TELEFON 02571 8096250 und -51

Aktuelles und Wissenswertes

Damit Sie immer gut informiert sind, recherchieren wir für Sie. Nachrichten über neueste Trends in der Studien- und Berufswelt spüren wir auf und  fassen diese für Sie kurz und bündig zusammen. Ein Service, der im Vergleich mit vielen anderen Karriere- und Studienberatungen seinesgleichen sucht. In unserem Download-Bereich geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, sich mit einer Fülle von Infos zu Studiengängen und Wissensportalen, Fachmagazinen und zum Bewerbungsverfahren zu versorgen.

| nach oben

800 UNTERNEHMEN AUF EINEN BLICK

Think ING hilft naturwissenschaftlich interessierten Schülerinnen und Schülern, sich über die umfangreichen Möglichkeiten im ingenieurwissenschaftlichen Sektor zu informieren, mit bereits berufstätigen Ingenieuren auszutauschen und sich über aktuelle Schnupper- und Einstiegsangebote von Unternehmen auf dem Laufenden zu halten. Als besonderes Tool bietet die so genannte think ING. Partnerkarte den  besten Überblick über alle Partnerunternehmen und deren Angebote in Deutschland. Auf diesen Service macht TiroConsult, die Studienberatung aus dem Münsterland aufmerksam.

Bei so vielen Möglichkeiten verliert man schnell den Überblick: über 950 Unternehmen, die Jungingenieuren und denen, die es werden wollen, die Chance bieten, einmal hinter die Kulissen des Arbeitsalltags zu schauen. Ob durch ein Praktikum zur Orientierung, ein Praxis-Semester im Studium oder durch Trainee- und Ausbildungsprogramme – die Vernetzung mit den Partnerunternehmen erleichtert die Suche nach passenden Plätzen und Angeboten erheblich.

Die think ING. Partnerkarte  zeigt alle Partnerunternehmen in Deutschland – das ist besonders hilfreich, wenn man ortsgebunden nach Angeboten sucht oder sich auf eine bestimmte Region fokussieren möchte. Im oberen Suchfeld kann der Nutzer einfach die gewünschte Stadt (oder die Postleitzahl) eingeben und schon zeigt die Karte alle Partner in diesem Bereich sowie der näheren Umgebung. Eine zusätzliche Auflistung aller nah gelegenen Unternehmen sorgt für weiteren Überblick.

Klickt man nun auf den Namen des Partnerunternehmens auf der Karte oder auf das Info-Icon in der Liste, wird man zum Unternehmensprofil auf der think ING. Website weitergeleitet.

Wer Unterstützung bei der Suche benötigt, kann sich außerdem gerne in der think ING. Redaktion unter netzwerk@think-ing.de oder 0234 60607962 melden.

 

Zur Partnerkarte: https://www.think-ing.de/tools/partnerkarte

Zu think ING.: https://www.think-ing.de/

 

| nach oben

WASSER AUF TIROS MÜHLEN

BILDUNG HEISST: SICH DIE WELT ANEIGNEN. HEISST NICHT: NUR EIN PLANQUADRAT VERSTEHEN.

Das ist Wasser auf die Mühlen der Karriereberaterin Martina Reske. "Natürlich gibt es nicht zu viele Studenten, sondern vor allem zu viele Studiengänge", kommentiert sie einen Bericht aus der Zeit. "Wer braucht Designpädagogen?", titelte Zeit-Autor Manuel J. Hartung und stellt fest, dass nicht die Falschen studieren, sondern die Richtigen oft das falsche Studienfach ergreifen So bereite die Mikrospezialisierung zwar auf bestimmte Jobs vor, nicht aber auf eine unübersichtliche Welt, die vielfältige Fähigkeiten verlange. Auch die Chefin von Tiro-Consult, der führenden Karriereberatung aus dem Münsterland mit Sitz in Greven, macht in ihrer Berufspraxis genau diese Erfahrung. Sie weiß natürlich, dass ein "Studium generale" nicht zielführend sein kann. Allerdings ist sie überzeugt, dass sich junge Studierende im Vorfeld besser informieren sollten, bevor sie ein Studienfach wählen, dass durch ein zu enges Fachkorsett die beruflichen Möglichkeiten minimiert. Durch Potenzialanalyse, Coaching kompakt odere andere maßgeschneiderte Methoden lassen sich falsche Entwicklungen, die unterm Strich sehr kostspielig werden können, vermeiden. TIROconsult, die professionelle Studienberatung aus dem Münsterland, hilft dabei.Zeit Nr. 44 vom 26. Oktober 2017 

| nach oben

WIE SEHEN ABITURIENTEN IHRE ZUKUNFT?

Eine aktuelle Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung gibt jetzt Auskunft darüber, wie angehende Abiturienten ihre Zukunft sehen. Die im "Zeit-Magazin Nr. 42" vom 12. Oktober veröffentlichte Studie basiert auf einer Befragung des Abi-Jahrgangs 2015. Danach schätzen 73 Prozent ihre Berufsaussichten als gut bzw sehr gut ein. 92 Prozent trauen sich den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung zu, 71 Prozent glauben ein Studium abschließen zu können. Allerdings macht sich Unsicherheit breit. 43 Prozent finden die Wahlmöglichkeiten nur "schwer überschaubar", ein gleicher Prozentsatz sorgt sich wegen der Zulassungsbeschränkungen. Und immerhin  für fast 40 Prozent wird "die Unklarheit über die eigenen Interessen" zum Problem. "Genau da setzen wir an", erklärt die Berufs- und Karriereberaterin Martina Reske angesichts dieser Zahlen. "Klarheit schaffen über die beruflichen Wege etwa durch eine Potenzialanalyse", empfiehlt die Chefin von Tiro-Consult, der führenden Studienberatung und Karriereberatung aus dem Münsterland. "Damit Abiturienten nicht in einer Sackgasse landen."  siehe auch Zeit-Magazin Nr 42

| nach oben